Sie sind auf der Suche...?

...nach einem kompetenten steuerlichem Berater für die Erstellung Ihrer privaten Steuererklärung oder haben steuerrechtliche Fragestellungen?

...nach einen Partner mit Erfahrung für die täglichen und strategischen Aufgaben in Ihrem Unternehmen?

Wenn Sie dazu noch einen Kommunikationsstil mögen, der direkt und schnörkellos ist, dann sollten wir uns kennen lernen!

in meiner Steuer- und Rechtsanwaltskanzlei mit Sitz in Horst (Holstein) betreue ich seit vielen Jahren private und gewerbliche Mandanten aus unterschiedlichsten Branchen mit großem Engagement und hoher Qualität.

Als unseren Mandanten biete ich Ihnen zu allen steuerlichen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen, die immer für Sie passende und zugeschnittene Beratung und Services an.

 

Unsere Aktuellen News für Sie

Infothek

Zurück zur Übersicht
Recht / Arbeits-/Sozialrecht 
Freitag, 27.03.2020

Tätigkeit im Eingangs- und Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen schließt Leistungsberechtigung nicht aus

Das Sozialgericht Gelsenkirchen entschied, dass eine Tätigkeit im Eingangs- und Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen eine Leistungsberechtigung nach dem SGB XII nicht ausschließt (Az. S 2 SO 250/18).

Die Klägerin, die unter einer geistigen Behinderung leidet, begehrte Leistungen nach dem SGB XII für die Zeit, in der sie im Eingangs- und Berufsbildungsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) tätig war. Die Beklagte war der Auffassung, dass solch eine Tätigkeit eine Leistungsgewährung nach dem SGB XII ausschließe.

Das Gericht gab der Klägerin Recht. Eine volle Erwerbsminderung auf Dauer werde widerleglich unterstellt. Der Fachausschuss prüfe jedoch vor der Aufnahme in das Eingangsverfahren die Voraussetzungen. Im vorliegenden Fall habe der amtsärztliche Dienst eine vollständige und dauerhafte Erwerbsunfähigkeit festgestellt. Für eine Ungleichbehandlung gegenüber behinderten Menschen, die innerhalb des Arbeitsbereichs einer WfbM beschäftigt seien, bestehe daher kein sachlicher Grund.

Zurück zur Übersicht

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.