Sie sind auf der Suche...?

...nach einem kompetenten steuerlichem Berater für die Erstellung Ihrer privaten Steuererklärung oder haben steuerrechtliche Fragestellungen?

...nach einen Partner mit Erfahrung für die täglichen und strategischen Aufgaben in Ihrem Unternehmen?

Wenn Sie dazu noch einen Kommunikationsstil mögen, der direkt und schnörkellos ist, dann sollten wir uns kennen lernen!

Wir sind eine Steuer- und Rechtsanwaltskanzlei mit Sitz in Horst (Holstein) und betreuen seit vielen Jahren private und gewerbliche Mandanten aus unterschiedlichsten Branchen mit großem Engagement und hoher Qualität.

Als unseren Mandanten bieten wir Ihnen zu allen steuerlichen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen, die immer für Sie passende und zugeschnittene Beratung und Services an.

 

Unsere Aktuellen News für Sie

Infothek

Steuern / Sonstige 
Dienstag, 25.06.2019

Warnung vor gefälschten E-Mails im Namen des BFH

Seit dem 07.06.2019 werden durch Kriminelle missbräuchlich E-Mails im Namen des BFH versendet, welche z. B. Computerviren enthalten.

mehr
Recht / Zivilrecht 
Dienstag, 25.06.2019

Irrtümliche Instandsetzung des Gemeinschaftseigentums

Ein Wohnungseigentümer, der die Fenster seiner Wohnung in der irrigen Annahme erneuert hat, dies sei seine Aufgabe und nicht gemeinschaftliche Aufgabe der Wohnungseigentümer, hat keinen Anspruch auf Kostenersatz.

mehr
Recht / Zivilrecht 
Dienstag, 25.06.2019

Autohersteller gewährt „Menschen mit Handicap“ Rabatt - Bei Schadensersatz nur rabattierter Neuwagenpreis zu ersetzen

Wenn ein Autohersteller „Menschen mit Handicap“ einen besonderen Rabatt gewährt, mindert dieser Rabatt bei einem Unfall den Schadensersatzanspruch. Der Unfallverursacher muss lediglich den rabattierten Neuwagenpreis ersetzen, in Höhe des Rabattes besteht dagegen kein ersatzfähiger Schaden.

mehr
Steuern / Sonstige 
Dienstag, 25.06.2019

Hinweise zum Referentenentwurf zur Grundsteuer-Reform

Im Überblick einige Hinweise zum Referentenentwurf zur Reform der Grundsteuer

mehr
Recht / Zivilrecht 
Montag, 24.06.2019

Versicherung muss nicht für vom Transportfahrzeug überfahrenes Reisegepäck zahlen

Wenn lt. im Versicherungsvertrag zu Grunde liegenden Versicherungsbedingungen nur dann Ansprüche aus der Reisegepäckversicherung bestehen, wenn das mitgeführte Reisegepäck während der Reise abhanden kommt oder beschädigt wird durch die Straftat eines Dritten, einen Unfall des Transportmittels oder durch Feuer- oder Elementarereignisse, dann liegt kein Versicherungsfall vor, wenn jemand mit dem Pkw bereitgestelltes Gepäck fahrlässig überfährt.

mehr
weiter >>

Die Fachnachrichten in der Infothek werden Ihnen von der Redaktion Steuern & Recht der DATEV eG zur Verfügung gestellt.